Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Klassische Frikadellen

23
20 Min
Einfach
Melanie Maggi Kochstudio Expertin
Mit dem schnellen Rezept von MAGGI gelingen die perfekten Frikadellen. Sie sind einfach zuzubereiten und schmecken Groß und Klein. Mit Kartoffel Püree bilden sie eine schnelle Hauptmahlzeit.

Zutaten

-
4 Portionen
+

Dieses Gericht wurde für 4 Portionen optimiert. Menge und Zeiten müssen eventuell variiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu angepassten Portionsgrößen: Tipps & Tricks

125 ml
Wasser
500 g
Hackfleisch
2 EL
THOMY Reines Sonnenblumenöl

Unsere besten Tipps & Tricks bei angepassten Portionsgrößen

Wenn die Mengen vergrößert werden, verlängert sich eventuell die Garzeit! Lieber einmal mehr nachschauen. Wasser & Gewürze etwas sparsamer einsetzen und lieber später mehr dazu geben. Und gesunder Menschenverstand: 1,8 Eier machen natürlich keinen Sinn :)

Zutaten exportieren

Wähle aus der Zutatenliste welche Zutaten du exportieren möchtest und wähle dann kopieren, um die Zutaten in deine Zwischenablage zu kopieren.

Zutaten kopieren
Zutat(en) wurde(n) in deine Zwischenablage kopiert.

Nährwerte anzeigen

Energie
1630
kJ
390
kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
27
g
9
g
Kohlenhydrate
davon Zucker
11
g
2
g
Ballaststoffe
1
g
Eiweiß
27
g
Salz
0.2
g
Alle Angaben pro Portion
Lass uns kochen

Zubereitung

Lass uns kochen
20 Minuten
Schritt 1
7 Min
Wasser in eine Schüssel geben. MAGGI Fix für Hackbraten einrühren. Hackfleisch zugeben und gut verrühren. Frikadellen daraus formen.
Schritt 2
10 Min
In einer Pfanne Fett heiß werden lassen und Frikadellen darin braten.
Schritt 3
3 Min
Dazu MAGGI Kartoffel Püree, Bohnengemüse und MAGGI Delikatess Sauce zu Hackbraten servieren.
Klassische Frikadellen

Schritt 1 von 3

Zutaten: Wasser, MAGGI Fix für Hackbraten, Hackfleisch

Wasser in eine Schüssel geben. MAGGI Fix für Hackbraten einrühren. Hackfleisch zugeben und gut verrühren. Frikadellen daraus formen.

Klassische Frikadellen

Schritt 2 von 3

Zutaten: THOMY Reines Sonnenblumenöl

In einer Pfanne Fett heiß werden lassen und Frikadellen darin braten.

Klassische Frikadellen

Schritt 3 von 3

Dazu MAGGI Kartoffel Püree, Bohnengemüse und MAGGI Delikatess Sauce zu Hackbraten servieren.

Rezept als PDF
Herunterladen
Teil's mit Freunden

Teilen-Funktion aktivieren

Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierten Social Plugin-Anbieter und AddThis LLC ( (siehe hierzu den Punkt Werden auf unseren Websites Social Plugins verwendet? in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können. Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden. Wenn Du diese Seite teilen möchtest, dann klicke bitte im Anschluss nochmal auf das jeweilige Icon.

Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung!

Du hast dieses Rezept bewertet.

Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer.

Absenden
Asset 10

Kommentare 5

0/4000
Bitte gib nur gültige Namen ein
*Diese Angaben sind verpflichtend. Bitte nutze aus datenschutzrechtlichen Gründen nur deinen Vornamen oder einen Spitznamen.
H Holger
Uhr

Leider schmecken die Frikadellen mit der neuen Mischung unserer ganzen Familie nicht mehr. Wir haben es jetzt mehrmals probiert, können uns aber nicht daran „gewöhnen“- dann lieber wieder nach klassischer Rezeptur aus dem Kochbuch, auch wenn der Aufwand größer ist.

Maggi Kochstudio Expertin Anke Profil
Anke
Uhr
Maggi Kochstudio Expertin

Hallo Holger, schade, dass es Euch nicht mehr so gut schmeckt wie früher. Könnt Ihr sagen, woran genau es liegt? Das würde uns sicher weiterhelfen. Viele Grüße, Anke

D Dave
Uhr

Hallo liebes Maggi-Team, die neue Rezeptur für das Hackbraten Fix ist dermaßen unterirdisch schlecht geworden, dass die Mischung ungenießbar und unverwendbar geworden ist. Ich habe diese und viele andere Mischungen wie z.B. für Spaghetti Bolognese jahrzehntelang verwendet und war immer mehr als zufrieden. Mit der Rezeptur Änderung habt ihr vor Allem euren Kunden und euch selbst keinen Gefallen getan. Schade, dass alle großen Unternehmen mittlerweile an den altbewährten Dingen Änderungen vornehmen müssen. Die Neugestaltung der Verpackung hätte mehr als ausgereicht. Es ist wohl die Zeit gekommen, sich von Maggi zu verabschieden. Sehr, sehr Schade!!!!!!!

Maggi Kochstudio Expertin Anke Profil
Anke
Uhr
Maggi Kochstudio Expertin

Hallo Dave, danke für Deine offenen Worte. Wir finden es schade, dass Dir unsere neue Rezeptur nicht mehr so gut gefällt wie die alte. Viele Grüße, Anke

S Silvi
Uhr

Das neue Maggi fix für Hackbraten gefällt mir überhaupt nicht! Es lässt sich schlecht verteilen, die Frikadellen lösen sich in der Pfanne schlecht und der Geschmack gefällt uns auch nicht! Ich habe es sehr häufig und viel benutzt, werde mich jetzt nach einem anderen Produkt umsehen. Nicht immer gelingt eine Änderung der Rezeptur! Sehr schade.

Maggi Kochstudio Expertin Anke Profil
Anke
Uhr
Maggi Kochstudio Expertin

hallo Silvi, danke für dein ausführliches und offenes feedback, ich gebe es gerne an die Kollegen aus dem Brand Management weiter. Probier doch mal unser Rezept für Zwiebel-Frikadellen, da wird unsere Suppe als Würzung der Hackbällchen verwendet. Viele Grüße, Anke

J Jan
Uhr

Die neuen Maggie Produkte schmecken uns nicht mehr, beim Hackbraten zb lässt es sich schwer verteilen. Bolognese war immer so lecker hat sich die Rezeptur so verändert schmeckt nicht mehr so gut.

Maggi Kochstudio Expertin Anke Profil
Anke
Uhr
Maggi Kochstudio Expertin

danke für deine offenen Worte, Jan! Ich gebe sie gerne an die Kollegen weiter.

P Philipp
Uhr

Lecker Rezept passt am besten mit der Maggi drei pfeffersauce schmeckt lecker und ist einfach

MKS Expert
Uhr
Expert

Hallo Philipp, Du hast recht: eine super Kombi. Viele Grüße, Anke

Mehr Kommentare laden