Fragen, Feedback Anmerkungen?

Bitte gib deine Frage oder dein Anliegen ein

 

 

MAGGI Rezeptidee fuer Rhabarber-Tiramisu

Rhabarber-Tiramisu

  (4)
Rezept bewerten

Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben

Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 274.34
    kcal
  • 23.53g
    Kohlenh.
  • 10.49g
    Eiweiß
  • 14.62g
    Fett
Alle Angaben pro Portion

Mascarpone

Mascarpone stammt ursprünglich aus der oberitalienischen Region Lombardei. Heute wird der cremig-sahnige Frischkäse in ganz Italien und ebenso außer Landes produziert. Mascarpone wird aus pasteurisierter Sahne (überwiegend von Kuhmilch) gewonnen. Diese wird erhitzt und unter Zugabe eines Säuerungsmittels (z.B. Zitronensäure) zum Gerinnen gebracht. Von der Flüssigkeit getrennt, lässt man die weich-cremige Masse abtropfen und füllt sie zum Verkauf ab.

Mehr erfahren

Eier

Eier sind ein ernährungsphysiologisch sehr wertvolles Lebensmittel, vor allem aufgrund des hochwertigen Proteins. In punkto Nährstoffgehalt unterscheiden sich Eiklar (auch: Eiweiß) und Eigelb erheblich: Das Eiklar besteht hauptsächlich aus Wasser, der Eiweißanteil ist geringer als beim Eigelb. Das Eigelb enthält zudem Fett und liefert  Vitamin A und Eisen.​

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 12 Portionen

Ansicht

Info

Du möchtest dieses Rezept für mehr oder weniger Portionen kochen und sicher sein, dass es gelingt und schmeckt? Ruf uns einfach an, wir passen die Zubereitung gerne für dich an. Du erreichst das MAGGI KOCHSTUDIO Mo.-Fr. von 9-17 Uhr unter der Rufnummer 069/6671-2841.

  • 180  g  Amaretti
  • Eier
  • 5  Blätter  Gelatine
  • 250  g  Mascarpone
  • 1  kg  Rhabarber
  • 250  g  Speisequark (Magerstufe)
  • 1  Päckchen  Vanillinzucker
  • 50  ml  Weißwein
  • 180  g  Zucker

Aufläufe und Gratins zubereiten

Alle Zutaten schnippeln. Gemüse mit längeren Garzeiten wie Blumenkohl, Broccoli oder Möhren in kleinere Stücke schneiden oder vorgaren bzw.-blanchieren.

Zum Tipp

Eischnee schlagen

Die Eiweiße in eine saubere, fettfreie, Schüssel geben. Für eine Biskuitmasse den Eischnee anschlagen und dann den gesamten benötigten Zucker auf einmal dazugeben. Weiterschlagen bis der Eischnee glänzt. Lässt du den Zucker nach und nach einrieseln, wird der Schnee schnittfest.

Zum Tipp

Die Frische von Eiern testen

Den Haushaltstrick kennen die meisten von uns: Ein Ei in ein Wasserglas legen und erkennen, ob es noch frisch ist. Aber wie funktioniert dieser Trick? Weil sich das Wasser, das sich im Hühnerei befindet, im Laufe der Zeit verdunstet und die Luftkammer im Inneren immer größer wird, liegt ein frisches Ei am Boden eines Wasserglases. Ein wenige Tage altes Ei stellt sich auf, während es nach 2 bis 3 Wochen senkrecht steht und, sobald es oben schwimmt, nicht mehr verwendet werden sollte, da es verdorben sein könnte.

Zum Tipp

Kochen

Beim Kochen werden Lebensmittel in einem Topf siedender Flüssigkeit gegart, meist bei Temperaturen um die 100°C.

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 5

Schritt 6

Schritt 7