Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Fisch Abendessen Date

Pangasius-Filet auf Gemüse-Kartoffel-Bett

4
53 Min
Mittel
Susanne Maggi Kochstudio Expertin
Der Fisch Pangasius ist deshalb so beliebt, weil sein Fleisch zart und mild schmeckt und er günstig zu kaufen ist. Besonders gut schmeckt der Fisch in Kombination mit Gemüse und Kartoffeln. Probiere es aus.

Zutaten

-
4Portionen
+

Dieses Gericht wurde für 4 Portionen optimiert. Menge und Zeiten müssen eventuell variiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu angepassten Portionsgrößen: Tipps & Tricks

800 g
Kartoffeln, festkochend
500 g
PangasiusfiletsHiermit geht’s auch
180 g
Möhren
200 g
Zucchini
150 g
rote Paprikaschoten
250 ml
Schlagsahne
250 ml
Wasser

Unsere besten Tipps & Tricks bei angepassten Portionsgrößen

Wenn die Mengen vergrößert werden, verlängert sich eventuell die Garzeit! Lieber einmal mehr nachschauen. Wasser & Gewürze etwas sparsamer einsetzen und lieber später mehr dazu geben. Und gesunder Menschenverstand: 1,8 Eier machen natürlich keinen Sinn :)

Zutaten exportieren

Wähle aus der Zutatenliste welche Zutaten du exportieren möchtest und wähle dann kopieren, um die Zutaten in deine Zwischenablage zu kopieren.

Zutaten kopieren
Zutat(en) wurde(n) in deine Zwischenablage kopiert.

Nährwerte anzeigen

Energie
532,48 Kilocalories
Protein
26,49 Grams
Kohlenhydrate
44,33 Grams
Fette
27,10 Grams
Alle Angaben pro Portion
Lass uns kochen

Zubereitung

53 Minuten
Schritt 1
1 Min
Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft 170°C) vorheizen.
Schritt 2
4 Min
Kartoffeln waschen und ungeschält fast gar kochen. Anschließend schälen und in Scheiben schneiden.
Schritt 3
2 Min
Pangasius waschen und trocken tupfen.
Schritt 4
11 Min
Möhren schälen und in dünne Scheiben hobeln. Zucchini putzen, waschen, der Länge nach halbieren und ebenfalls in sehr dünne Scheiben schneiden. Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in Würfel schneiden.
Schritt 5
1 Min
Die Kartoffeln mit dem Gemüse in eine große Auflaufform geben und die Pangasius-Filets darauf legen.
Schritt 6
34 Min
In einem Topf Sahne und Wasser erwärmen. Maggi Fix für Lachs-Sahne Gratin einrühren, zum Kochen bringen und bei geringer Wärmezufuhr ca. 1 Min. kochen. Sauce über den Fisch und das Gemüse gießen. Im Backofen ca. 30 Min. backen.
Pangasius-Filet auf Gemüse-Kartoffel-Bett

Schritt 1 von 6

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft 170°C) vorheizen.

Pangasius-Filet auf Gemüse-Kartoffel-Bett

Schritt 2 von 6

Zutaten: Kartoffeln, festkochend

Kartoffeln waschen und ungeschält fast gar kochen. Anschließend schälen und in Scheiben schneiden.

Pangasius-Filet auf Gemüse-Kartoffel-Bett

Schritt 3 von 6

Zutaten: Pangasiusfilets

Pangasius waschen und trocken tupfen.

Pangasius-Filet auf Gemüse-Kartoffel-Bett

Schritt 4 von 6

Zutaten: Zucchini, rote Paprikaschoten, Möhren

Möhren schälen und in dünne Scheiben hobeln. Zucchini putzen, waschen, der Länge nach halbieren und ebenfalls in sehr dünne Scheiben schneiden. Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in Würfel schneiden.

Pangasius-Filet auf Gemüse-Kartoffel-Bett

Schritt 5 von 6

Zutaten: Kartoffeln, festkochend, Pangasiusfilets, Zucchini, Möhren, rote Paprikaschoten

Die Kartoffeln mit dem Gemüse in eine große Auflaufform geben und die Pangasius-Filets darauf legen.

Pangasius-Filet auf Gemüse-Kartoffel-Bett

Schritt 6 von 6

Zutaten: Schlagsahne, Wasser, Maggi Fix für Lachs Sahne Gratin

In einem Topf Sahne und Wasser erwärmen. Maggi Fix für Lachs-Sahne Gratin einrühren, zum Kochen bringen und bei geringer Wärmezufuhr ca. 1 Min. kochen. Sauce über den Fisch und das Gemüse gießen. Im Backofen ca. 30 Min. backen.

Rezept als PDF
Herunterladen
Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung!

Du hast dieses Rezept bewertet.

Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer.

Absenden
Asset 10

Kommentare 1

0/4000
Bitte gib nur gültige Namen ein
*diese Angaben sind verpflichtend
L Lothar
Uhr

Die Zutaten sind lecker, wertvoll und sprechen für sich. Wenn man allerdings weil man nicht kochen kann und keine eigenen Ideen hat, auf sowas lächerlches wie “Maggi-Produkte“ zurückgreifen muss, dann sollte man von einer Veröffentlichung seiner Ideenlosigkeit im Netz besser absehen.Leider werden zu viele, wertvolle Lebensmittel durch sowas überflüssiges wie “Maggi“ faktisch entwertet.

Mehr Kommentare laden