Maggi Kochtipps Ricotta selber machen

Ricotta selber machen

Ricotta ist der Name für einen leckeren italienischen Frischkäse. Gewonnen wird er entweder aus Kuh- oder Schafsmilch. Die Bezeichnung erhält der cremige Leckerbissen übrigens von seiner ganz besonderen Herstellungsart. Denn bei der Ricotta Herstellung wird Süßmolke erneut erhitzt. Diese Molke, der wir den Frischkäse-Genuss zu verdanken haben, ist der Rest, der bei der Herstellung von Käse verbleibt und nicht weiter benötigt wird. Durch diese Zubereitungsart erhält der italienische Frischkäse seine spezielle krümelige und zugleich cremige Konsistenz.

Schritt für Schritt Ricotta selber machen

Du kannst Ricotta auch ganz einfach zuhause selber machen! Du musst lediglich einige Zutaten besorgen und schon kannst du loslegen. Befolge dabei einfach unsere Tipps und Ricotta selber machen ist kinderleicht. Unsere Schritt für Schritt Anleitung zur Ricotta Herstellung ergibt etwa 400-500g leckeren Käse. Fangen wir an!

Zutaten:

• 2 TL Zitronensäure (Backbedarf), mehr nach Bedarf
• 30 ml Wasser
• 2 l frische Vollmilch (keine H Milch)
• 1 TL Salz (optional)
• 2 EL Sahne oder Creme double

Außerdem brauchst du ein Thermometer. 

1. Schritt: Zitronensäure auflösen

Löse die 2 TL Zitronensäure, die du im Backbedarf kaufen kannst, in 30 ml Wasser auf.

2. Schritt: Milch erhitzen

Gieße die Milch in einen großen Topf und erhitze sie bei mittlerer Temperatur auf 85 Grad. Die benötigte Temperatur kannst du ganz einfach mit einem Thermometer überprüfen. Rühre dabei regelmäßig um, um zu verhindern dass die Milch im Topf anbrennt. Wichtig ist, dass du Vollmilch zur Ricotta Herstellung verwendest und keine H-Milch! ​

3. Schritt: Milch gerinnen lassen

Sobald die Milch die gewünschte Temperatur erreicht hat, die in Wasser aufgelöste Säure dazu gießen. Rühre dann bis die Milch gerinnt. Wenn die Milch nicht innerhalb weniger Minuten zu gerinnen beginnt, musst du erneut etwa ½ bis 1 TL Zitronensäure in etwas Wasser auflösen und erneut unterrühren. Lasse die Masse im Topf danach etwa 10 Minuten ruhen, bis sich die Molke absetzt und die Klümpchen an der Oberfläche eine dicke Schicht bilden.

4. Schritt: Ricotta Masse abgießen

Kleide ein Sieb mit Mull oder einem Küchentuch aus und gieße die Masse hinein. Falte das Tuch darüber zusammen und lasse den Ricotta etwa 20 bis 30 Minuten abtropfen.

5. Schritt: Ricotta verfeinern

Löse nach dem Abtropfen den selbstgemachten Ricottakäse aus dem Tuch heraus und gebe ihn in eine Schüssel. Nach Belieben kann er gesalzen und mit Sahne oder Creme double verrührt werden, dies macht den Frischkäse cremiger. Du kannst den selbstgemachten Ricotta entweder sofort genießen oder in einem verschließbaren Behälter bis zu 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Leckere Ricotta Rezepte zum Genießen

Ricotta ist aber nicht nur in den klassischen italienischen Rezepten – wie auf Pizza, in Ravioli, in Lasagne oder Cannelloni – ein echter Genuss. So etwa in saftigen Cannelloni mit Ricotta-Spinat-Füllung. Entdecke hier im MAGGI Kochstudio noch viele weitere kreative Ricotta Rezepte. Probiere zum Beispiel unser Rezept für den zugleich fruchtig und süßen Ricotta-Bacon-Apfel-Aufstrich. Auch in Kombination mit zartem Spargel ist der italienische Frischkäse in der Ricotta-Spargel-Tarte ein echter Gaumenschmaus.

Auch in Desserts, Torten oder sogar Eis zaubert der italienische Frischkäse einen unvergleichlich leckeren Geschmack. So etwa in der fruchtig-süßen Erdbeer-Ricotta-Creme​.

Das MAGGI Kochstudio wünscht viel Spaß beim Ricotta selber machen!

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen