Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Fleisch Familiengerichte Geburtstag

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Aprikosen

3
77 Min
Mittel
Susanne Maggi Kochstudio Expertin
Bereite den klassischen Rheinischen Sauerbraten einmal anders zu: mit Kalbsbäckchen und Aprikosen geschmort. MAGGI zeigt dir Schritt für Schritt wie du es zubereitest.

Zutaten

-
4Portionen
+

Dieses Gericht wurde für 4 Portionen optimiert. Menge und Zeiten müssen eventuell variiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu angepassten Portionsgrößen: Tipps & Tricks

1000 g
Kalbsbäckchen
150 g
Zwiebeln
1 
Chilischote(n)
20 g
Ingwer
4 Stängel
Petersilie, glatt
3 EL
THOMY Milde Sonne & Olive Öl
200 ml
Weißwein
500 ml
Wasser
80 g
Aprikosen, getrocknet
1 TL
Kreuzkümmel, gemahlen
1 Stängel
Zimt
 etwas
Sternanis
 etwas
Cayennepfeffer
1 
Lorbeerblatt
0.5 TL
Speisestärke
 etwas
Salz
 etwas
Pfeffer

Unsere besten Tipps & Tricks bei angepassten Portionsgrößen

Wenn die Mengen vergrößert werden, verlängert sich eventuell die Garzeit! Lieber einmal mehr nachschauen. Wasser & Gewürze etwas sparsamer einsetzen und lieber später mehr dazu geben. Und gesunder Menschenverstand: 1,8 Eier machen natürlich keinen Sinn :)

Zutaten exportieren

Wähle aus der Zutatenliste welche Zutaten du exportieren möchtest und wähle dann kopieren, um die Zutaten in deine Zwischenablage zu kopieren.

Zutaten kopieren
Zutat(en) wurde(n) in deine Zwischenablage kopiert.

Nährwerte anzeigen

Energie
531,90 Kilocalories
Protein
34,91 Grams
Kohlenhydrate
15,32 Grams
Fette
19,40 Grams
Alle Angaben pro Portion
Lass uns kochen

Zubereitung

77 Minuten
Schritt 1
10 Min
Kalbsbäckchen waschen und trocken tupfen. Zwiebeln schälen und hacken. Chilischote waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in feine Würfel schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken.
Schritt 2
6 Min
In einem Schmortopf mit Deckel THOMY Milde Sonne & Olive Öl heiß werden lassen. Die Kalbsbäckchen zugeben und rundherum kräftig anbraten. Zwiebeln zugeben und mitanbraten. Mit Weißwein ablöschen und mit 500 ml Wasser aufgießen. Maggi Herzhafte Rinderbrühe darin auflösen.
Schritt 3
60 Min
Aprikosen mit Kreuzkümmel, Zimt, Sternanis, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer sowie Cayennepfeffer und Ingwer zufügen. Mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Wärmezufuhr ca. 1 Std. schmoren. Das Lorbeerblatt, die Zimtstange und das Sternanis entfernen.
Schritt 4
1 Min
Nach Belieben mit etwas in kaltem Wasser angerührter Speisestärke zur gewünschten Konsistenz binden. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren. Dazu Couscous oder Reis servieren.
Geschmorte Kalbsbäckchen mit Aprikosen

Schritt 1 von 4

Zutaten: Ingwer, Chilischote(n), Zwiebeln, Kalbsbäckchen, Petersilie, glatt

Kalbsbäckchen waschen und trocken tupfen. Zwiebeln schälen und hacken. Chilischote waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in feine Würfel schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken.

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Aprikosen

Schritt 2 von 4

Zutaten: Maggi Herzhafte Rinderbrühe (im Glas), Wasser, Weißwein, THOMY Milde Sonne & Olive Öl

In einem Schmortopf mit Deckel THOMY Milde Sonne & Olive Öl heiß werden lassen. Die Kalbsbäckchen zugeben und rundherum kräftig anbraten. Zwiebeln zugeben und mitanbraten. Mit Weißwein ablöschen und mit 500 ml Wasser aufgießen. Maggi Herzhafte Rinderbrühe darin auflösen.

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Aprikosen

Schritt 3 von 4

Zutaten: Salz, Lorbeerblatt, Sternanis, Zimt, Kreuzkümmel, gemahlen, Aprikosen, getrocknet

Aprikosen mit Kreuzkümmel, Zimt, Sternanis, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer sowie Cayennepfeffer und Ingwer zufügen. Mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Wärmezufuhr ca. 1 Std. schmoren. Das Lorbeerblatt, die Zimtstange und das Sternanis entfernen.

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Aprikosen

Schritt 4 von 4

Zutaten: Speisestärke

Nach Belieben mit etwas in kaltem Wasser angerührter Speisestärke zur gewünschten Konsistenz binden. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren. Dazu Couscous oder Reis servieren.

Rezept als PDF
Herunterladen
Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung!

Du hast dieses Rezept bewertet.

Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer.

Absenden
Asset 10

Kommentare 0

0/4000
Bitte gib nur gültige Namen ein
*Diese Angaben sind verpflichtend. Bitte nutze aus datenschutzrechtlichen Gründen nur deinen Vornamen oder einen Spitznamen.