Eier pochieren

Eier pochieren

Wenn du dein Frühstück ein wenig aufpeppen möchtest oder Gäste zum Brunchen erwartest, sind pochierte Eier genau das Richtige und eine super Alternative zum Rühr- oder Spiegelei.

Auf einem knusprigen Stück Toast sorgen sie für den ganz besonderen Moment beim Aufschneiden: flüssiges Eigelb, das langsam herausfließt. Kein Wunder, das bei diesem Auftritt viele denken, dass pochierte Eier schwer zuzubereiten sind – das ist jedoch gar nicht der Fall, denn mit ein paar einfachen Tricks steht das besondere Frühstücksei in kürzester Zeit auf deinem Tisch.

Zubereitung

Schritt 1

Das Ei in eine Tasse aufschlagen. Achte darauf, dass das Eigelb dabei nicht zerläuft, um nachher den typischen flüssigen Eigelbkern zu bekommen. Die Eier sollten sehr frisch sein, damit sie ihre Form behalten. Es gilt immer die Devise: Umso frischer, umso sicherer gelingen dir die pochierten Eier. Möchtest du testen ob deine Eier noch frisch sind – hier erfährst du wie das geht! ​

Schritt 2

1 l Wasser mit 2 bis 3 EL Essig zum Kochen bringen und das Wasser mit einem Löffel umrühren, sodass ein kleiner Strudel entsteht. Am besten Weißweinessig verwenden, da dieser das Ei nicht verfärbt, wie zum Beispiel Balsamico Essig. Geschmacklich geht aber beides. Daraufhin das Ei behutsam in die Mitte des Kochwasser-Strudels gleiten lassen. Der Essig sorgt dafür, dass das Eiweiß noch besser gerinnt und sich direkt um das Eigelb legt, sodass sich eine weiße Kugel bildet. ​

Schritt 3

Das Ei nach 6 bis 8 Minuten mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Fertig! ​

Kunterbunte Vielfalt von pochierten Eiern

Ist dein pochiertes Ei fertig, kannst du es auf viele verschiedene Weisen anrichten und servieren. Ob als gesunde Variante mit Avocado und getoastetem Körnerbrot oder à la Eier Benedict, der Klassiker aus Amerika mit cremiger Sauce Hollandaise, Schinken und leckerem Röstbrot – deiner Kochkreativität sind keine Grenzen gesetzt! Oder probiere doch mal die leckeren pochierten Eier auf einem Blattspinatbett​ – das wird dich und deine Frühstückgäste garantiert begeistern und mit Hilfe der Tipps aus dem MAGGI Kochstudio ist das Rezept ganz leicht zubereitet.

Wir vom MAGGI Kochstudio wünschen dir einen guten Appetit!

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen