Pad-Thai (Gebratene Reisnudeln mit Garnelen)

3
39 Min
Mittel
100
von 100
MyMenu IQ™
Ist diese Mahlzeit ausgewogen?
MyMenuIQ hilft Dir, deinen Körper mit allen Nährstoffen zu versorgen, die Du täglich brauchst.
Ihr Menü erstellen
Vorspeise
Dessert

MyMenu IQ™

100
von 100
Vervollständige dein Gericht
Mehr erfahren
Vorspeise
Dessert
Meine Auswahl
Was ist eine ausgewogene Mahlzeit?

Bei einer ausgewogenen Mahlzeit kommt es auf eine gute Kombination an.

Auf diese Weise kann dein Körper seinen Bedarf an allen Nährstoffen decken. Der MyMenu IQ ™ übernimmt für dich die Bewertung.

Die Punktzahl zeigt dir auf den ersten Blick, wie gut deine Wahl aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist.

Mehr zu MyMenu IQ™

100
von 100

Title

23
Zutaten kopieren
Online bestellen
-
1 portion/s
+
Copy ingredients (0)
Larissa Maggi Kochstudio Expertin
Lust auf eine kulinarische Reise? Mit unserem Rezept für Pad-Thai kommt dieser Klassiker der thailändischen Küche auf deinen Tisch. MAGGI zeigt Dir, wie es geht.

Zutaten

-
4 Portionen
+

Dieses Gericht wurde für 4 Portionen optimiert. Menge und Zeiten müssen eventuell variiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu angepassten Portionsgrößen: Tipps & Tricks

400 g
Garnelen
10 g
Tamarindenpaste
100 g
Wasser
200 g
Reisnudeln
3 
Knoblauchzehe(n)
60 g
Frühlingszwiebeln
100 g
Sojabohnensprossen
80 g
Erdnüsse, geröstet und gesalzen
20 g
Palmzucker
5 EL
1 EL
Limettensaft
1 EL
THOMY Reines Sonnenblumenöl
3 Stück
Ei(er)
2 
Limette(n), unbehandelt

Unsere besten Tipps & Tricks bei angepassten Portionsgrößen

Wenn die Mengen vergrößert werden, verlängert sich eventuell die Garzeit! Lieber einmal mehr nachschauen. Wasser & Gewürze etwas sparsamer einsetzen und lieber später mehr dazu geben. Und gesunder Menschenverstand: 1,8 Eier machen natürlich keinen Sinn :)

Zutaten exportieren

Wähle aus der Zutatenliste welche Zutaten du exportieren möchtest und wähle dann kopieren, um die Zutaten in deine Zwischenablage zu kopieren.

Zutaten kopieren
Zutat(en) wurde(n) in deine Zwischenablage kopiert.

Nährwerte anzeigen

Energie
2291
kJ
548
kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
23
g
4
g
Kohlenhydrate
davon Zucker
42
g
11
g
Ballaststoffe
9
g
Eiweiß
42
g
Salz
3.6
g
Alle Angaben pro Portion
KOCHDAUER
:
Dein Timer ist abgelaufen
Erneut Timer stellen?
Ja, bitte!
Später vielleicht
Lass uns kochen

Zubereitung

Lass uns kochen
39 Minuten
Schritt 1
6 Min
Garnelen waschen, trocken tupfen, die Schale entfernen (dabei das Schwanzende dran lassen). Tamarindenpaste in Wasser auflösen. Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
Schritt 2
7 Min
Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in 2 cm lange Stücke schneiden. Sojabohnensprossen waschen. Erdnüsse grob hacken.
Schritt 3
3 Min
Tamarindenpaste ausdrücken. Kerne und Fasern entsorgen. Tamarindenflüssigkeit mit Palmzucker MAGGI Würze (Tischflasche) und Limettensaft verrühren.
Schritt 4
12 Min
THOMY Reines Sonnenblumenöl in einem Wok (alternativ eine große beschichtete Pfanne) heiß werden lassen. Knoblauch darin anbraten. Garnelen zugeben und ca. 5 Min. braten, herausnehmen und beiseite stellen. Eier in den Wok hineinschlagen, verrühren und braten, bis sie leicht gebräunt sind. Ebenfalls herausnehmen.
Schritt 5
4 Min
Tamarinden-Mischung in den Wok geben. Reisnudeln zugeben und unter Rühren ca. 1 Min. kochen. Frühlingszwiebeln und Sojabohnensprossen zugeben und kurz mitbraten.
Schritt 6
7 Min
Garnelen, Eier und die Hälfte der Erdnüsse untermischen und kurz mitbraten. Limetten mit heißem Wasser abwaschen und achteln. Pad-Thai auf Tellern anrichten, gehackte Erdnüsse darüber streuen und mit Limetten-Achteln garniert servieren.
Rezept-Tipp
Nach Belieben mit frischen Korianderblättchen bestreuen.
Pad-Thai (Gebratene Reisnudeln mit Garnelen)

Schritt 1 von 6

Zutaten: Garnelen, Tamarindenpaste, Wasser, Reisnudeln

Garnelen waschen, trocken tupfen, die Schale entfernen (dabei das Schwanzende dran lassen). Tamarindenpaste in Wasser auflösen. Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Pad-Thai (Gebratene Reisnudeln mit Garnelen)

Schritt 2 von 6

Zutaten: Knoblauchzehe(n), Frühlingszwiebeln, Sojabohnensprossen, Erdnüsse, geröstet und gesalzen

Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in 2 cm lange Stücke schneiden. Sojabohnensprossen waschen. Erdnüsse grob hacken.

Pad-Thai (Gebratene Reisnudeln mit Garnelen)

Schritt 3 von 6

Zutaten: Tamarindenpaste, MAGGI Würze, Limettensaft, Palmzucker

Tamarindenpaste ausdrücken. Kerne und Fasern entsorgen. Tamarindenflüssigkeit mit Palmzucker MAGGI Würze (Tischflasche) und Limettensaft verrühren.

Pad-Thai (Gebratene Reisnudeln mit Garnelen)

Schritt 4 von 6

Zutaten: THOMY Reines Sonnenblumenöl, Garnelen, Ei(er), Knoblauchzehe(n)

THOMY Reines Sonnenblumenöl in einem Wok (alternativ eine große beschichtete Pfanne) heiß werden lassen. Knoblauch darin anbraten. Garnelen zugeben und ca. 5 Min. braten, herausnehmen und beiseite stellen. Eier in den Wok hineinschlagen, verrühren und braten, bis sie leicht gebräunt sind. Ebenfalls herausnehmen.

Pad-Thai (Gebratene Reisnudeln mit Garnelen)

Schritt 5 von 6

Zutaten: Sojabohnensprossen, Frühlingszwiebeln, Reisnudeln

Tamarinden-Mischung in den Wok geben. Reisnudeln zugeben und unter Rühren ca. 1 Min. kochen. Frühlingszwiebeln und Sojabohnensprossen zugeben und kurz mitbraten.

Pad-Thai (Gebratene Reisnudeln mit Garnelen)

Schritt 6 von 6

Zutaten: Garnelen, Ei(er), Limette(n), unbehandelt, Erdnüsse, geröstet und gesalzen

Garnelen, Eier und die Hälfte der Erdnüsse untermischen und kurz mitbraten. Limetten mit heißem Wasser abwaschen und achteln. Pad-Thai auf Tellern anrichten, gehackte Erdnüsse darüber streuen und mit Limetten-Achteln garniert servieren.

Rezept-Tipp
Nach Belieben mit frischen Korianderblättchen bestreuen.
Rezept als PDF
Herunterladen
Teil's mit Freunden

Teilen-Funktion aktivieren

Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierten Social Plugin-Anbieter und AddThis LLC ( (siehe hierzu den Punkt Werden auf unseren Websites Social Plugins verwendet? in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können. Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden. Wenn Du diese Seite teilen möchtest, dann klicke bitte im Anschluss nochmal auf das jeweilige Icon.

100 von 100
Ist die Mahlzeit ausgewogen?
MyMenu IQ™
100 von 100
Sehr gut!
Dein Gericht ist sehr ausgewogen

Vervollständige dein Menü

Vorspeise
Gericht auswählen
Dessert
Gericht auswählen
Zurück
Was ist ein ausgewogenes Menü?
Ein ausgewogener Speiseplan bietet eine Vielzahl von Lebensmittelgruppen und wichtigen Nährstoffen. MyMenu IQ™ erstellt eine Nährwertbewertung, die den Energiegehalt und die Nährstoffe des Menüs sowie deren Beitrag zur Erreichung der Ernährungsempfehlungen auf der Grundlage einer täglichen Ernährung von 2.000 kcal für einen durchschnittlichen Erwachsenen berücksichtigt.   MyMenu IQ™ leitet Dich bei der Auswahl eines ausgewogenen Menüs auf einer Skala von 0 bis 100 an, wobei der Schwerpunkt auf der Hauptmahlzeit liegt.
Was bedeutet der MyMenu IQ™-Wert?
Das geht besser! (0 - 44)
Dein Menü kann in seiner Ausgewogenheit noch verbessert werden.
Gut! (45 - 69)
Dieses Menü ist ordentlich ausgewogen und bietet eine gute Auswahl an Lebensmittelgruppen und wichtigen Nährstoffen.
Sehr gut! (70 - 100)
Dein Menü bietet eine sehr gute, ausgewogene Ernährung mit einer großen Vielfalt an Lebensmittelgruppen und wichtigen Nährstoffen.
Der MyMenu IQ™-Wert gilt für das digitale Rezept, wie es auf der Website beschrieben ist. Die Daten zur Nährstoffzusammensetzung von Lebensmittelzutaten und - Produkten basieren auf Standarddatenbanken zur Lebensmittelzusammensetzung wie USDA, SR28 und BLS32 sowie auf Daten von Lebensmittelkennzeichnungen.
Protein
42g / 31%
Kohlenhydrate
42.3g / 31%
Fett
22.7g / 38%
Die Aufschlüsselung des Energiegehalts zeigt die Menge der Makronährstoffe (d. h. Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett), die in einer Portion des Rezepts enthalten sind, und ihren relativen Anteil (in %) am Gesamtenergiegehalt der Portion.
Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung!

Du hast dieses Rezept bewertet.

Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer.

Kommentare 0

0/4000
Bitte gib nur gültige Namen ein
*Diese Angaben sind verpflichtend. Bitte nutze aus datenschutzrechtlichen Gründen nur deinen Vornamen oder einen Spitznamen.
Header_reste_kochen

Hi, ich bin Chatbot KIM! 👋

👇 Du erreichst mich jederzeit auf WhatsApp!

Lecker Retten

Zu viel gekocht? Ich zeige Dir, was du mit den übrig gebliebenen Zutaten machen kannst.

Jetzt retten
1