Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Familiengerichte Wochentage

Rindfleischsuppe mit Hackbällchen und Mais

3
25 Min
Einfach
Melanie Maggi Kochstudio Expertin
Leckere Hackbällchen, Paprikaschoten und Mais sind die Basis für eine schnelle Rindfleischsuppe. Mit vielen Nudeln ist sie die perfekte kleine Mahlzeit. Das Rezept findest du bei MAGGI.

Zutaten

-
4 Portionen
+

Dieses Gericht wurde für 4 Portionen optimiert. Menge und Zeiten müssen eventuell variiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu angepassten Portionsgrößen: Tipps & Tricks

200 g
Mett
150 g
grüne Paprikaschoten
1 EL
THOMY Reines Sonnenblumenöl
750 ml
Wasser
140 g
Mais a.d. Dose

Unsere besten Tipps & Tricks bei angepassten Portionsgrößen

Wenn die Mengen vergrößert werden, verlängert sich eventuell die Garzeit! Lieber einmal mehr nachschauen. Wasser & Gewürze etwas sparsamer einsetzen und lieber später mehr dazu geben. Und gesunder Menschenverstand: 1,8 Eier machen natürlich keinen Sinn :)

Zutaten exportieren

Wähle aus der Zutatenliste welche Zutaten du exportieren möchtest und wähle dann kopieren, um die Zutaten in deine Zwischenablage zu kopieren.

Zutaten kopieren
Zutat(en) wurde(n) in deine Zwischenablage kopiert.

Nährwerte anzeigen

Energie
267 kcal
Protein
13 g
Kohlenhydrate
19 g
Fette
15 g
Alle Angaben pro Portion
Lass uns kochen

Zubereitung

25 Minuten
Schritt 1
5 Min
Mett zu kleinen Bällchen formen. Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in kleine Würfel schneiden.
Schritt 2
10 Min
In einem Topf THOMY Reines Sonnenblumenöl heiß werden lassen. Bällchen darin von allen Seiten braten und herausnehmen. Paprika im verbliebenen Bratfett anbraten und ebenfalls herausnehmen.
Schritt 3
10 Min
Wasser in den Topf gießen und zum Kochen bringen. MAGGI Guten Appetit Rindfleisch Suppe einrühren und bei geringer Wärmezufuhr ca. 5 Min. garen. Dabei gelegentlich umrühren. Mais mit den Hackbällchen und der Paprika in die Suppe geben und heiß werden lassen. Dazu schmeckt knuspriges Baguette.
Rindfleischsuppe mit Hackbällchen und Mais

Schritt 1 von 3

Zutaten: Mett, grüne Paprikaschoten, THOMY Reines Sonnenblumenöl

Mett zu kleinen Bällchen formen. Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in kleine Würfel schneiden.

Rindfleischsuppe mit Hackbällchen und Mais

Schritt 2 von 3

Zutaten: THOMY Reines Sonnenblumenöl

In einem Topf THOMY Reines Sonnenblumenöl heiß werden lassen. Bällchen darin von allen Seiten braten und herausnehmen. Paprika im verbliebenen Bratfett anbraten und ebenfalls herausnehmen.

Rindfleischsuppe mit Hackbällchen und Mais

Schritt 3 von 3

Zutaten: Wasser, Maggi Guten Appetit Rindfleisch Suppe, Mais a.d. Dose

Wasser in den Topf gießen und zum Kochen bringen. MAGGI Guten Appetit Rindfleisch Suppe einrühren und bei geringer Wärmezufuhr ca. 5 Min. garen. Dabei gelegentlich umrühren. Mais mit den Hackbällchen und der Paprika in die Suppe geben und heiß werden lassen. Dazu schmeckt knuspriges Baguette.

Rezept als PDF
Herunterladen
Teil's mit Freunden

Teilen-Funktion aktivieren

Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierten Social Plugin-Anbieter und AddThis LLC ( (siehe hierzu den Punkt Werden auf unseren Websites Social Plugins verwendet? in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können. Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden. Wenn Du diese Seite teilen möchtest, dann klicke bitte im Anschluss nochmal auf das jeweilige Icon.

Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung!

Du hast dieses Rezept bewertet.

Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer.

Absenden
Asset 10

Kommentare 0

0/4000
Bitte gib nur gültige Namen ein
*Diese Angaben sind verpflichtend. Bitte nutze aus datenschutzrechtlichen Gründen nur deinen Vornamen oder einen Spitznamen.