Maggi Kochtipp Sauerkraut selber machen

Sauerkraut selber machen – wir zeigen dir wie es geht

Sauerkraut gilt als deutsches Nationalgericht und ist auch in Österreich, Ungarn, Tschechien und am Balkan wichtiger Bestandteil der traditionellen Küche. Die meisten kaufen es fertig abgepackt im Supermarkt – dabei kann man ganz einfach Sauerkraut selbst herstellen. Du fragst dich: Wie macht man Sauerkraut? Wir zeigen dir in unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie du frisches Sauerkraut herstellen kannst.​

Sauerkraut selbst herstellen – die wichtigsten Grundlagen

Wenn du Sauerkraut machen möchtest, benötigst du lediglich zwei Grundzutaten: rohes Weißkraut (Weißkohl) und – pro Kilogramm Kraut und je nach geschmacklicher Vorliebe – zwischen zehn und fünfzig Gramm Salz. Verwende beim ersten Versuch lieber weniger Salz. Sauerkraut selber machen kannst du am besten im Steintopf oder in einem Krautfass. Auch Sauerkraut selber machen ohne Gärtopf ist problemlos möglich. Wenn du kleinere Mengen herstellen möchtest, verwende einfach Einmachgläser, in denen du das Sauerkraut einlegen kannst.​

Klassisch: Sauerkraut selber machen im Steintopf

In einem Gärtopf aus Steinzeug oder Keramik Sauerkraut machen ist die traditionelle Methode – mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung ist dies ganz einfach:​

Schritt 1

Zunächst spülst den Topf heiß aus und lässt ihn gut trocknen. Der Gärtopf muss sehr sauber sein!​

Schritt 2

​Anschließend befreist du den Kohlkopf von den grünen äußeren Blättern. Einige Blätter trennst du ab, die du wäschst, trocken tupfst und zum Auslegen des Topfes verwendest. Behalte einige ganze Blätter für das spätere Abdecken.​​​​​

Schritt 3

​Schneide den Krautkopf in vier Teile. Entferne nun den Strunk und zerkleinere das Kraut mit Hobel oder Messer in feine Streifen. ​​

Schritt 4

​Um Sauerkraut zu machen, gibst du das gehobelte Gemüse in den Topf und würzt mit 150 Gramm Salz sowie Wacholderbeeren und Kümmelsamen.​​

Schritt 5

Das gesalzene und gewürzte Kraut knetest du mit einem Stampfer oder gewaschenen Händen einige Zeit gut durch, sodass der Gemüsesaft austritt. Dieser sollte die oberste Schicht des Krauts mehrere Zentimeter bedecken.

Schritt 6

Danach schichtest du die restlichen ganzen Kohlblätter ein, beschwerst das Kraut mit dem speziellen Stein und setzt den Deckel auf.

Schritt 7

​Um das Ansiedeln von Keimen zu vermeiden, kochst du etwa vierzig Gramm Salz in zweihundert Milliliter Wasser auf und füllst die abgekühlte Mischung in die Wasserrinne des Topfs. Diesen solltest du anschließend an einem kühlen Ort mehrere Wochen lagern.​​​

Sauerkraut selber machen im Glas

Wenn dir kein Gärtopf zur Verfügung steht oder du nur kleinere Mengen herstellen möchtest, kannst du in Gläsern Sauerkraut einmachen. Auch dies lässt sich in vier einfachen Arbeitsschritten durchführen:​

Schritt 1

​Zuerst hobelst du den gesamten Krautkopf ohne Strunk in feine Streifen.​​

Schritt 2

​Das fein geschnittene Kraut mischst du mit Salz und Gewürzen in einer Schüssel und knetest sie einige Zeit gut durch, bis Flüssigkeit austritt.​​

Schritt 3

​Die Einmachgläser sollten mit möglichst heißem Wasser gespült werden, um alle Keime zu beseitigen. In die sterilen Gläser füllst du das Kraut zwei Drittel hoch ein, drückst es fest an und bedeckst es mit dem ausgetretenen Saft und Frischhaltefolie, die du idealerweise mit einem Holzbrett oder Stein beschwerst.​​​

Schritt 4

​Stelle die Gläser in einen großen Kunststoffbehälter, um den bei der Gärung oft entweichenden Saft aufzufangen. Lagere die Gläser einige Tage bei Zimmertemperatur und anschließend mehrere Wochen an einem kühlen, dunklen Ort.​​​​

Grundrezept für Sauerkraut

Du möchtest dein selbst gemachtes Sauerkraut als warme Beilage zu Braten oder für herzhafte Hausmannskost zubereiten? Für vier Personen benötigst du folgende Zutaten:

  • - 1 kg deines frischen Sauerkraut
  • - 1 weiße Zwiebel
  • - 0,5 Liter Rinder- oder Gemüsebrühe
  • - 5 Wacholderbeeren und ein Lorbeerblatt
  • - 60 g Butter- oder Gänseschmalz

Die fein geschnittene Zwiebel dünstest du im heißen Schmalz an und gießt mit Brühe auf. Anschließend fügst du das Kraut mit den Gewürzen hinzu. Nun bei mäßiger Hitze etwa 45 Minuten lang das Sauerkraut kochen - fertig ist dein herrlich aromatisches Sauerkraut! ​

Für jeden Geschmack das passende Rezept mit Sauerkraut

Du suchst nach einem Rezept mit Sauerkraut, um deine Liebsten mit deftigen Spezialitäten zu verwöhnen? Wie wäre es mit einer würzig-herzhaften Kraut-Lasagne​ oder einer Kraut-Schupfnudelpfanne? An kalten Winterabenden wärmt eine traditionelle Szegediner Gulaschsuppe​. Unser Wintersalat mit Sauerkraut und Granatapfel​ liefert in der kalten Jahreszeit eine Extraportion Vitamin C und gute Laune!​​

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen