Maggi Kochtipp Bulgur kochen

Bulgur kochen – so geht’s!

Abwechslung gefällig? Bulgur gehört in der Türkei und im vorderen Orient traditionell zu den Hauptnahrungsmitteln, aber auch in Deutschland hat das Weizenprodukt seit einigen Jahren eine große Fan-Gemeinde, die ständig wächst. Kein Wunder! Der leckere Sattmacher ist die ideale Alternative zu Reis​, Couscous, Nudeln oder Kartoffeln und bringt frischen Wind in deine Küche. Egal, ob vegetarisch oder kombiniert mit Fleisch – Bulgur schmeckt spitze, kann vielseitig eingesetzt werden und: Bulgur kochen ist ganz einfach. Du willst es selbst ausprobieren? Wir vom MAGGI Kochstudio zeigen dir, wie einfach die Zubereitung von Bulgur ist und haben tolle Rezeptideen für dich.

Bulgur kochen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Bulgur kochen geht ganz einfach und schnell. Wir vom MAGGI Kochstudio zeigen dir jeden Zubereitungsschritt für gelungenen Bulgur. Sieh dir auch unser Video an und sorge dafür, dass beim Kochen garantiert nichts schiefgeht!

Zubereitung im Topf:

Schritt 1

Maggi Kochtipp Bulgur waschen

Bulgur in einem feinen Sieb waschen, bis die ablaufende Flüssigkeit schön klar ist.

Schritt 2

Bulgur im Topf kochen

Anschließend den Bulgur in kochendes Wasser oder Brühe geben, vom Herd nehmen und quellen lassen.

Schritt 3

Bulgur anschwitzen

Faustregel: Um Bulgur zu kochen, wird grundsätzliche die doppelte Menge an Flüssigkeit benötigt.​​​ 


Tipp: Wenn du deinem Bulgur besonders viel Geschmack verleihen möchtest, einfach mit Zwiebeln und Gewürzen anrösten und schließen mit Wasser oder Brühe ablöschen und quellen lassen. (Auch hier gilt wieder: die doppelte Flüssigkeitsmenge)

Zubereitung in der Mikrowelle

Schritt 1

Bulgur in Mikrowelle

​Bulgur und doppelte Menge an Wasser oder Brühe in einem mikrowellenfesten Gefäß zwei Minuten lang erhitzen.

Schritt 2

Anschließend umrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen.

Bulgur: Die Kartoffel des Orients

Bulgur ist mit dem vor allem in Afrika verbreiteten Couscous verwandt und gilt als die Kartoffel des Orients. Allerdings ist der orientalische Weizenschrot meist etwas grober und dunkler als sein Cousin aus Nordafrika. ​


Hergestellt wird Bulgur aus Hartweizen, der relativ aufwendig verarbeitet wird. Zunächst müssen die Weizenkörner eingeweicht und im Anschluss dampfgegart werden. Nachdem der Bulgur getrocknet ist, wird er dann zu verschieden groben Körnern gemahlen. Das Praktische: Dadurch, dass Bulgur schon in der Herstellung dampfgegart wird, ist er automatisch vorgekocht, wenn wir ihn im Supermarkt kaufen.

Ein echter Alleskönner

Bulgur kann dank seines relativ neutralen Geschmacks unglaublich vielseitig eingesetzt werden. Im Orient wird er häufig als Beilage serviert, zum Beispiel zubereitet als Tabouleh zu Lammfleisch. Aber auch bei Vegetariern und Veganern ist Bulgur – dank viel pflanzlichem Eiweiß und wenig Fett – sehr beliebt und wird schnell zur leckeren Hauptzutat. Sowohl in einem orientalischen Kichererbsen-Salat, wie auch als Grundzutat für würzige Burger-Patties eignet sich Bulgur perfekt. Oder wie wäre es mit einem süßen Bulgur Pilaw mit Trockenfrüchten als Nachspeise? Natürlich passt Bulgur perfekt zu allen orientalischen Gerichten, aber auch bei internationalen Klassikern liefert das Weizenschrot neue Möglichkeiten. Zum Beispiel für ein vegetarisches Chilli con Bulgur. Probier es einfach aus! 


Wir vom MAGGI Kochstudio wünschen dir viel Spaß beim kreativen Kochen mit Bulgur!

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen