Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Nadja Maggi Kochstudio Expertin
Gerichte mit Auberginen lassen mich immer vom Sommer am Mittelmeer träumen! Es gibt so viele tolle Möglichkeiten sie zuzubereiten und sie schmecken in jeder Kombination von italienisch bis orientalisch einfach himmlisch!

Von klassisch bis raffiniert: Auberginen-Rezepte für jeden Geschmack!

Komm mit auf eine kulinarische Reise: Im Sommer liebe ich es die mediterrane Lebensart zu genießen. Die dunkel glänzende Aubergine darf dabei auf keinen Fall fehlen! Richtig zubereitet schmecken Rezepte mit Auberginen köstlich und so richtig nach Sommer.
Auberginen zaubern dir mediterranes oder orientalisches Flair auf den Küchentisch! Ob gegrillt, gebraten oder im Ofen gebacken: Auberginengerichte überzeugen garantiert nicht nur die Vegetarier unter euch und entführen uns alle in die Provence, nach Italien, Griechenland oder in den Vorderen Orient. So kann man genüsslich in Urlaubserinnerungen schwelgen oder seine Familie mit raffinierten Rezept-Abwandlungen überraschen! Also, los geht’s: Holen wir das Beste aus der Aubergine raus!

Alles rund um die Aubergine

Auberginen sind echte Multitalente in Sachen Gaumenfreude! Egal ob Braten, Schneiden, Grillen oder Frittieren – mit der leckeren lila Frucht, die ursprünglich aus Indien stammt, wird es kulinarisch nie langweilig.

Ein kulinarischer Trip ums Mittelmeer

Mit meinen Auberginen-Rezepten kannst du dich auf eine kulinarische Reise rund um das Mittelmeer begeben. Entdecke zuerst die Aromen der Provence in einem Topf mit sonnenverwöhntem Ratatouille-Gemüse. Ratatouille ist ein einfaches Gericht und klingt zwar gar nicht so spektakulär, ist aber mein absoluter Lieblings-Auberginen-Klassiker! Denn zusammen im Topf geschmort vereinen die verschiedenen Gemüsesorten ihre unzähligen Aromen zu einer wahren Geschmacksexplosion.
Du bist schon genauso ein Ratatouille-Fan wie ich? Dann probiere doch mal mein Ratatouille Gemüse mit Quinoa, denn diese leckere Variante bringt Abwechslung auf den Tisch! Wer es nicht rein vegetarisch mag, kann sich zum Beispiel auch mit der südfranzösischen Hackfleischpfanne die Provence nach Hause holen.

Weiter geht‘s mit unserer kulinarischen Reise nach Italien: In Parma gibt es nicht nur den berühmten Schinken, sondern auch ein ganz besonderes Auberginen-Gericht: Die Auberginen nach Parma-Art werden nämlich mit gleich zwei leckeren Käsesorten im Ofen überbacken – Parmesan und Mozzarella. So macht Kochen Spaß! Ich sag’s ja immer: Von den Italienern können wir das Genießen lernen!
Von Parma geht’s weiter nach Bologna. Hier bruzzelt schon das Bologneser Nudelgratin Melanzane im Ofen und wartet darauf von dir probiert zu werden. Natürlich gibt es auch ein Auberginen-Rezept für alle Pasta-Fans: Scharfe Auberginensauce mit Tomaten, frischem Parmesan und Basilikum. Mhmm … so schmeckt die italienische Küche!

Frisch gestärkt geht die Reise weiter nach Griechenland: Auch hier schätzt man die Kombination von Auberginen und herzhaftem Hackfleisch. Der nationale Klassiker heißt hier Moussaka und ist ein herrlich deftiger Schlemmer-Genuss, dem du dich absolut und bedingungslos hingeben solltest. Danach vielleicht noch einen Ouzo – und schon fühlt man sich den Göttern ganz nah!
Von Griechenland ist es nur noch ein Katzensprung zum Vorderen Orient. Verwöhne deine Familie doch mal mit Gefüllten Auberginen mit Couscous und Feigen und verzaubere sie mit ausgefallenen orientalischen Zutaten und Aromen.

Zum Abschluss vereinen die Zucchini-Auberginen-Röllchen die kulinarischen Einflüsse der Mittelmeerländer in einem einzigen leckeren Hackfleisch-Gemüse-Gericht: Verfeinert mit Schafskäse und Sardellenfilets kannst du deine Liebsten in südliche Gefilde entführen.

Raffinierte Auberginen-Variationen

Nachdem du dich nun einmal rund ums Mittelmeer geschlemmt hast, habe ich hier zur Abwechslung noch ein paar ausgefallene und raffinierte Auberginen-Rezepte für dich:

Auch in der fernöstlichen Küche kann die Aubergine glänzen! In unserer japanischen Miso-Aubergine Nasu Dengaku zeigt sich die lila Frucht mal von einer unbekannteren Seite. Der japanische Name ist zwar kompliziert, das Rezept dafür aber ganz einfach und perfekt geeignet für ein schnelles Abendessen. 
Als trendige Antipasti – also als kleine Vorspeise oder zum Aperitif – kommen Auberginen ebenfalls ganz groß raus. Unwiderstehlich und sommerlich leicht sind zum Beispiel die mit Quinoa gefüllten Auberginenröllchen auf Tomaten-Sugo, die ich übrigens auch sehr gerne als sommerliche Beilage zu Fisch oder Fleisch zubereite. Mit dem Antipasti-Gemüsemix zeigen wir dir, wie du dein sommerliches Gemüse ganz einfach selbst einlegen kannst.

Oder mache aus einer Aubergine doch auch einfach mal knusprige Chips – ein super leckerer Snack für zwischendurch und eine tolle Alternative zu normalen Karoffelchips!

Auberginen-Chips selbstgemacht!

Videos aktivieren

Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierte Social Plugin-Anbieter (siehe hierzu den Punkt Werden auf unseren Websites Social Plugins verwendet? in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können. Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden.

Auberginen-Chips selbstgemacht!

Diese Auberginen-Chips sind nicht nur eine leckere Alternative zu Kartoffelchips, so kannst du sie auch noch super einfach selber machen! Mehr Fakten, Magie und Infos rund um das Thema Kochen im MAGGI Kochstudio Kanal.

Auberginen-Rezepte für Veggie-Genuss

Auberginen sind das ideale Gemüse für fleischlose Gerichte und deshalb besonders beliebt bei Vegetariern und Veganern. Dank ihres festen Fruchtfleisches kannst du Auberginen wunderbar als vegetarische Schnitzel zubereiten. Unsere gefüllten Auberginenschnitzel mit Kartoffelstampf sind mit der fein cremigen Champignonmasse und knusprigen Panade das perfekte Gericht für herzhaften Genuss ganz ohne Fleisch.

Kochen wie beim Lieblings-Italiener? Kein Problem!

Mit dem Maggi Chatbot war kochen lernen noch nie so einfach! Unser WhatsApp Kochkurs "Bella Italia" macht dich zum Profi rund um Pizza und Pasta!

Wichtige Tipps: So gelingen deine Auberginen-Rezepte noch besser!

Die beste Jahreszeit

Die beste Zeit für Auberginen ist von August bis Oktober: Hier findest du wahre Prachtexemplare!

Der Frischetest

Fest und mit glänzender Schale ohne Kratzer: Daran erkennst du, ob die Aubergine noch frisch ist. Das Fruchtfleisch sollte leicht nachgeben, wenn man es sanft drückt. Wenn es noch zu unreif ist, fühlt es sich hart an. Dann lässt du besser die Finger davon, denn die Aubergine schmeckt dann noch zu bitter! Aber Achtung: Lässt du die Aubergine zu lange liegen wird sie auch wieder bitter. Also am besten erst kurz vor der Zubereitung kaufen.

Die Lagerung

Auberginen möglichst nicht im Kühlschrank lagern! Die kühle Feuchtigkeit vertragen unsere sonnenverwöhnten Sommerfrüchtchen nämlich gar nicht: Da wird ihr Fruchtfleisch schwammig und zäh wie Gummi.
Vorsicht auch bei der Lagerung mit anderem Obst und Gemüse! Unter dem Einfluss anderer Reifegase wird die Aubergine schnell alt.

Auberginen zubereiten

Du möchtest ein leckeres Gericht mit Auberginen zubereiten oder die Eierfrucht als besondere Beilage servieren? Hier findest du neben ausgefallenen Auberginen-Gerichten auch hilfreiche Tipps für die Zubereitung.

Ich hoffe meine Tipps und Rezepte rund um die Aubergine haben dich inspiriert und du kannst es kaum abwarten endlich loszulegen. Also ran an die Töpfe und los geht's! Genieße die Vielfalt der Aubergine und schmecke den Sommer!

Deine Nadja