MAGGI Rezeptidee fuer Bananafritters

Bananafritters

Backrezept für jamaikanische Bananen-Plätzchen, die ganz knusprig ausgebacken werden. Die Kombination aus cremiger Banane in der krossen Hülle lässt dir mehr Geschmack von der süßen Frucht als die asiatischen Bananenbällchen. Schmecke die Banane von ihrer besten Seite.
  (3)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

0 Kommentare
  • 90.15
    kcal
  • 17.15g
    Kohlenh.
  • 1.7g
    Eiweiß
  • 1.5g
    Fett
Alle Angaben pro Stück
Mehl

Ob Nudeln, Pizza oder Brot – Mehl befindet sich in fast all unseren Lieblingsspeisen. Du möchtest gern mehr über das gemahlene Getreide erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio haben die wichtigsten Informationen über den weißen Alleskönner für dich zusammengefasst.

Mehl entsteht, wenn Getreidekörner gemahlen werden. Dabei durchläuft das Korn mehrere Zerkleinerungsstufen, durch wiederholtes Mahlen und Sieben wird der Mehlkörper von den Schalen gelöst. Helles Mehl ohne oder fast ohne Schalenanteil hat einen hohen Mehlkörperanteil. Dunkles Mehl enthält auch die dunkleren Randschichten des Korns und somit mehr Nährstoffe und Ballaststoffe (siehe Inhaltsstoffe). Für Vollkornmehl wird das Getreide nur von den Spelzen (Strohhülsen) befreit, gereinigt und dann gemahlen. Es enthält alle wertvollen Bestandteile des vollen Korns.

Mehr erfahren
Banane

Du bist ein Fan von Bananen und wolltest immer schon mal genauer wissen wo sie eigentlich herkommen? Dann bist du hier genau richtig. Dann nichts wie los, probiere tolle Rezepte mit Bananen aus und überzeuge Familie und Freunde vom unwiderstehlichen Genuss! Wir, vom MAGGI Kochstudio, liefern dir dazu alle wichtigen Informationen für eine gelingsichere Zubereitung.

Mehr erfahren
Sonnenblumenöl

Dieses Öl wird nicht nur zum Verfeinern von Salaten und Saucen verwendet, sondern eignet sich auch hervorragend zum Braten und Backen. Du hast Sonnenblumenöl bestimmt auch in deiner Küche, aber weißt du denn auch, woher dieses neutrale Öl eigentlich kommt und wie man es am besten lagert? Wir, vom MAGGI Kochstudio klären dich auf.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 25  Stück

Ansicht
  • Salz1  Prise  Salz1  Prise  Salz 
  • warmes Wasser50  ml  warmes Wasser50  ml  warmes Wasser 
  • brauner Zucker6  EL  brauner Zucker6  EL  brauner Zucker 
  • THOMY Reines Sonnenblumenöl THOMY Reines Sonnenblumenöl 3  EL  THOMY Reines Sonnenblumenöl 3  EL  THOMY Reines Sonnenblumenöl  
  • BananenBananenBananen 
  • KüchenkreppKüchenkreppKüchenkrepp 
  • Mehl400  g  Mehl400  g  Mehl 

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

 

 

Wir freuen uns über deine Meinung
Kommentar schreiben
4000 Zeichen verfügbar / 4000
Wir freuen uns auf deine Kommentare, bitten jedoch darum, folgende Verhaltensregeln zu beachten:

1. Wir schätzen einen respektvollen Umgang. Beleidigende Kommentare und Beschimpfungen werden entfernt. Über konstruktive Kritik hingegen freuen wir uns sehr.
2. Tipps, Anregungen und Austausch auf MAGGI.de stehen im Vordergrund. Diskussionen zu anderen Themen, Werbung sowie kommerzielle Inhalte werden entfernt.

MAGGI übernimmt keine Haftung und Verantwortung für von Nutzern eingestellte Kommentare oder Verlinkungen.
Unser Moderationsteam ist in der Regel werktags von 9-18 Uhr für dich da.
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Deine Einwilligung kann jederzeit durch eine E-Mail an verbraucherservice@de.nestle.com widerrufen werden. Damit wir dir Informationen zukommen lassen können, die für dich interessant sind, werden deine Daten für die Dauer der Einwilligung mit den von dir ggf. früher oder zukünftig erfassten Daten zusammen gespeichert.
Sicherheitsabfrage

Wir wollen an dieser Stelle wirklich deine persönliche Bewertung anzeigen. Um künftig zu verhindern, dass automatische Bewertungssysteme diese verfälschen, haben wir einen Captcha eingebaut. Vielen Dank für dein Verständnis.

* diese Angaben sind verpflichtend
(0) Kommentare zu diesem Rezept