Saskia Maggi Kochstudio Expertin
Grillen gehört für mich im Sommer einfach dazu und ganz besonders liebe ich einen Tisch voller Grillbeilagen. Denn Salat zum Grillen heißt nicht immer nur langweilig grüne Blätter mit Essig und Öl – Salate zum Grillen können viel mehr!

Salate zum Grillen – knackige Beilagen

Die Grillsaison steht vor der Tür und ich kanns kaum noch abwarten! Doch auf Grillpartys und ein „nettes Beisammensein“ mit Freunden müssen wir aktuell leider noch verzichten. Daher mach ich‘s mir in der Zwischenzeit zu Hause schön und genieße das #zuhauseGrillen mit meinem Partner.

Es gibt so viele verschiedene Rezepte, die du unbedingt testen musst! Egal, ob du’s lieber roh oder gekocht magst, pikant, leicht, süß, bunt, ausgefallen oder erfrischend. Ich habe die passenden Salatrezepte zu Fleisch oder knackigen Würstchen, für vegetarische Alternativen wie Halloumi oder Maiskolben und natürlich auch für die Fischliebhaber unter euch. Lass dich inspirieren und finde die passenden Rezepte für deinen nächsten Grillabend, denn umso größer ist die Freude, wenn wir bald wieder alle zusammen grillen können! 

Ausgefallene Rezepte gegen Eintönigkeit

Als Beilagen zum Grillen kommen knackige Salate wie ein bunter Blattsalat oder Eichblattsalat mit Bouillon-Vinaigrette immer gut an, denn sie sorgen für einen frischen Vitamin-Kick und machen auch optisch etwas her. Wenn du aber stattdessen auch mal etwas Neues ausprobieren willst, zeige ich dir hier meine abwechslungsreichen Lieblingsrezepte:

Um Fleisch- und Gemüsegerichten eine besondere Geschmacksnote zu verliehen, bieten sich Salate zum Grillen an, bei welchen du dich mit aromatischen Kräutern austoben kannst. Probiere dazu beispielsweise mein Rezept für einen Petersiliensalat mit Salatgurken, Tomaten und Minze. Damit forderst du die Geschmacksnerven heraus. Abwechslungsreich im Vergleich zum einfachen Blattsalat ist auch mein Kräuter-Rucola-Salat oder der leckere Kopfsalat mit Radieschen und Kresse.

Kleiner Tipp von mir: Du kannst unsere Salatrezepte auch nach Lust und Laune variieren. Probiere zum Beispiel verschiedene Salatsorten für die Rezepte aus und bringe so noch mehr Abwechslung in deine Küche.

Grillrezepte für Fleisch, Fisch und Veggie

Egal ob klassisch mit Fleisch, mit Fisch, Grillgemüse oder Salate zum Grillen – mit diesen Grillideen kann die nächste Grillparty kommen!

Superfood vs. Klassische Salatrezepte

Bunte Kreationen mit exotischen und abwechslungsreichen Zutaten wie ein Gemüse-Couscous-Salat, ein frischer Couscous-Datteltomaten-Salat oder ein ausgefallener Bulgur-Kichererbsen-Salat sind eine tolle Ergänzung zum Fleisch. Stehst du auf Abwechslung ebenso wie auf die Klassiker, überrasche deine Familie mit dem mediterranen Kartoffelsalat. Für die Süßen unter euch empfehle ich dir unbedingt den Avocado-Tomaten-Salat mit Papaya. Damit servierst du auf deinem Grillabend eine aufregende Alternative zum klassischen Kartoffelsalat.

Übrigens: Du kannst meine zahlreichen Salatrezepte auch zu anderen Anlässen servieren – du musst dazu nicht zwangsläufig den Grill anschmeißen. Willst du deinen Partner mit einem richtig schönen Menü überraschen, kannst du zum Beispiel auch einen Reissalat mit frischen Früchten auf den Tisch stellen. Denn so einen Salat verspeist man bestimmt nicht alle Tage.
Auch lecker: Salat mit gegrillten Süßkartoffeln oder Superfood-Salat mit Hähnchenbrust.

Knackig, frisch und lecker – super Tipps für knackigen Salat

Egal ob du aufwendige Salatkreationen für eine Gartenparty vorbereitest oder dich selbst mit einer sommerlich frischen Hauptmahlzeit verwöhnen möchtest: Mir ist wichtig, dass nichts schief geht, dir meine Rezepte super gelingen und hervorragend schmecken. Daher versorge ich dich mit Tipps und Tricks rund um die Vorbereitung von Salaten:

  • Alles eine Sauce? Von wegen!
    Die Salatsauce liefert oft eine Vielzahl an leckeren Geschmacksnuancen. Damit du diese später auch alle herausschmecken kannst, ist es wichtig, dass das Dressing nicht verwässert. Dafür sorgst du, indem du den Salat nach dem Waschen gut trocknest. Das geht entweder ganz einfach mit einer Salatschleuder, oder du schnappst dir ein Küchentuch, wickelst den gewaschenen Salat hinein und schleuderst ihn ganz einfach von Hand.
  • Für den besonders knackigen Salatgenuss
    Ich empfehle dir das Salatdressing extra zu servieren. So bleibt der Salat maximal lange trocken und wunderbar knackig. Ein Bonus: Deine Gäste können selbst entscheiden, wieviel Dressing sie auf ihren Salat zum Grillen möchten.
  • Schon gewusst?
    Legst du ein wenig Küchenpapier in deiner Salatschüssel aus, bleiben die Salatblätter länger frisch.
  • Auch die Umwelt ist mir wichtig:
    Denn mir liegt nicht nur etwas am Essen und am Genuss. Daher mein Tipp: Regionale Produkte sind schonend für die Umwelt und sogar oft auch frischer – eine klassische Win-Win-Situation.
  • Haltbar machen, leicht gemacht!
    Waren deine Augen einmal größer als dein Hunger und hast du deshalb zu viel Salat vorbereitet, bleibt er im Gemüsefach im Kühlschrank am besten frisch und du hast noch am nächsten Tag etwas davon. 

Nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit!

Deine Saskia